Bei einem Harnwegsverweilkatheter handelt es sich um ein Implantat/Prothese im Sinne des ICD-Kodes T83.5

B 1 KR 27/18 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 09.04.2019 – Kommentar Seufert Rechtsanwälte

Für die Anwendung des Diagnoseschlüssels T83.5 komme es allerdings auch darauf an, ob die Infektion durch den Katheter verursacht worden sei. Das BSG hat seine Entscheidung mit der Kodierregel D014d (2011) begründet. Danach ist das alphabetische ICD-Verzeichnis unterstützend zum systematischen ICD-Verzeichnis heranzuziehen […]

Quelle: Seufert Rechtsanwälte

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen