DRG-System 2020: Einigung ohne Konsens

Das DRG-System für 2020 steht. Aus knapp 1300 Fallpauschalen sind die Pflegekostenanteile ausgegliedert worden. Das Casemix-Volumen des DRG-Systems ist von 20,5 Mio. € auf 16,2 Mio. € gemindert worden. Damit entfallen von den ca. 75 Mrd. € Erlösen über das DRG-System ca. 15 Mrd. € auf die Pflege am Bett.

Der Fallpauschalenkatalog hat einen Trabanten bekommen, den Pflegeerlöskatalog. Jeder Fallpauschale werden Pflegebewertungsrelationen zugeordnet, die zu tagesgleichen Abzahlungen der Pflegekostenanteile führen. Angesichts der vielen hochkomplexen Regelungserfordernisse und der extrem kurzen Zeitvorgabe hat die gemeinsame DRG-Selbstverwaltung gezeigt, dass sie handlungsfähig ist. Für die Krankenhäuser beginnt allerdings eine Phase größter Anstrengungen im Rahmen der Umstellung – leider auch verbunden mit Unsicherheiten. […]

Quelle: DasKrankenhaus (PDF, 87KB)

Das könnte Dich auch interessieren …