BWKG zum Bund-Länder-Gespräch zur Krankenhausreform

Krankenhäuser warten vergeblich auf schnelle finanzielle Hilfen

Die Baden-Württembergische () kritisiert, dass sich Bund und Länder bei ihren Gesprächen am 01.06.2023 in Berlin ein weiteres Mal nicht auf schnelle Hilfen für die Krankenhäuser verständigt haben. Dazu erklärt Heiner Scheffold, des Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG):

„Für die Krankenhäuser im Land ist es inakzeptabel, dass ihre aktuell sehr schwierige bei den Gesprächen der Bundes- und Landesgesundheitsminister offenbar keine Rolle gespielt hat. Das Vorgehen des Bundesgesundheitsministers in dieser Frage grenzt schon an Ignoranz und negiert die dramatische finanzielle Situation der Krankenhäuser. Diese brauchen jetzt schnell Hilfe. Das Vertrösten auf eine Reform, deren Umsetzung Jahre brauchen wird, reicht absolut nicht aus. Zudem wird die Reform in der vorgeschlagenen Form das Finanzierungsproblem auch nicht lösen können. […]

Das könnte Dich auch interessieren …