„Ausverkauf der Hernienchirurgie?“

des Vorstandes der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) zur Umsetzung der sektorenverbindenden mit

Der Vorstand der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) begrüße grundsätzlich die ühungen zur “” der , eine Idee, die vor fast 23 Jahren schon mal als ambulante DRGs formuliert wurde. Nach gescheiterten Verhandlungen zwischen den Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV), der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) im April 2023, wurde im September 2023 ein erster Entwurf durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vorgelegt. Dieser wurde überarbeitet und am 18.12.2023 beschlossen, trat jedoch zum 01.01. in Kraft, ohne die Ausführungsbestimmungen dieses Gesetzes zu präzisieren. Die Umsetzung der Hybrid-DRGs ist offensichtlich zeitaufwändiger und unklarer als vom BMG angenommen, und viele Probleme sind bisher nicht gelöst…

Das könnte Dich auch interessieren …