AOK sichert Liquidität betroffener Kliniken

Sollte es wegen der aktuellen Infektionswelle zu Streichungen planbarer Eingriffen oder durch Sonderaufwendungen für Coronavirus-Patienten zu finanziellen Engpässen bei Krankenhäusern kommen, will die AOK unbürokratisch helfen.

Die gute Versorgung der Patienten und die Arbeitsfähigkeit der Kliniken stehe jetzt im Mittelpunkt, sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, am Freitag (13. März) in Berlin.

Quelle: AOK-Bundesverband

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.