Analyse der NRW-Krankenhausplanung durch MEDIQON

Auswirkungen und Veränderungen der -Zuweisungen

hat kürzlich die Ergebnisse der Zuweisungen zu den NRW-Leistungsgruppen im Rahmen der analysiert und in einem Klinik-Stresstest interaktiv aufbereitet. Die Ergebnisse zeigen deutliche Veränderungen und Auswirkungen:

  • Die Allgemeine und Interventionelle Kardiologie verzeichnen die größten Reduktionen an zugewiesenen Leistungen.
  • Etwa 10% der beantragten Leistungen wurden nicht zugewiesen, wovon etwa 5% (287 ) bestimmte Leistungsgruppen vollständig gestrichen wurden.
  • Krankenhäuser mit höherer erhielten tendenziell eher die beantragten Leistungen genehmigt.
  • Besonders spezialisierte Leistungen wie Eingriffe an Leber, Pankreas & Speiseröhre sowie wurden signifikant häufiger abgelehnt (ca. 50%).

Für detaillierte Analysen und weitere Informationen können die Ergebnisse kostenlos auf der Website von MEDIQON eingesehen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …