Forum DRG Diskussionsforum zur Kodierung und korrekten Abrechnung

Fallzusammenführung mit zu überspringenden Fall??  


Beiträge: 1
 Theresa
Gast
(@Theresa)
Beigetreten: vor 8 Monaten

Liebes Forum,

ich stehe gerade  auf den Schlauch, vielleicht kann mir geholfen werden.

Ich habe hier einen Vorschlag der Fallzusammenführung:

Aufenthalte:

  1. 25.10.2018 - 30.10.2018 F62C
  2. 31.10.2018 - 02.11.2018 G65Z
  3. 07.11.2018 - 15.11.2018 F62C

Das System schlägt mir nun vor, Aufenthalt 1 und 3 zusammenzuführen, da zwischen Aufnahme und Aufnahme 13 Tage liegen (OGVD=16) bei gleicher MDC, DRG und Partition.

Der 2. Aufenthalt soll eigenständig abgerechnet werden.

Geht das denn überhaupt? in der FPV und Hinweise zur kombinierten Fallzusammenführung habe ich derartiges nicht gefunden. Normalerweise soll doch chronologisch vorgegangen werden...

LG Theresa

1 Reply
Beiträge: 2
 R. Salomé
Gast
(@R. Salomé)
Beigetreten: vor 2 Monaten

Es gibt für diesen Fall tatsächlich keine definierte eigene Regelung.  Die Hinweise für kombinierte Fallzusammenführungen geben hier nichts her, weil es keine kombinierte Fallzusammenführung sein würde.

Es bleibt hier nur dem Wortlaut der FPV zu folgen: "Hierbei ist eine chronologische Prüfung vorzunehmen.".

Die Abrechnungsempfehlungen der NKG schreiben dazu:  "Prüffrist ist immer die des ersten Falles, der die Fallzusammenfassung auslöst."

Das "System" kennt keine Ausnahme für einen "zwischenliegenden" Fall. Insofern ist aus meiner Sicht dem Vorschlag des KIS zu folgen: Fallzusammenführung.

Antwort

Hinterlasse Antwort


 
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren